Die energetischen Ressourcen intelligent nutzen

Bossert Icon
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Energieeffizienz und Energiesparen sind Tugenden der Gegenwart. Bio Landwirt Stefan Ruckelshaußen im Gespräch mit Fachautor Dr. Rainer Schreiber

Den negativen ökologischen Fußabdruck des Menschens auf der Erde verkleinern. Die Ernährung der Menschen verursacht bekanntlich hohe ökologische Schäden; neben Flächenverbrauch für die Landwirtschaft steht die Menschheit vor der Herausforderung, wie Lebensmittel energieeffizient, sicher und gesund produziert werden können. Innovationen sind gefragt. Indoor-Farming-Konzepte können helfen, ist sich Stefan Ruckelshaußen sicher.

Der deutsche Bio Landwirt Ruckelshaußen von der Food & Energy Campus Groß-Gerau GmbH legt seinen Fokus auf die energiesparende Nachhaltigkeit im Lebensmittelanbau. “Wir sind der Ansicht, dass alle Elemente einer Wertschöpfungskette in einem Kreislauf aufeinander abgestimmt sein sollten. Das bedeutet, dass jedes Abfallprodukt im nächsten Schritt des Prozesses wieder als Rohstoff eingesetzt wird, angefangen von der Lebensmittelerzeugung unter Nutzung erneuerbarer Energien für die ökologische Landwirtschaft. Auf dem Gelände der Food & Energy GmbH im hessischen Groß-Gerau entsteht neben der Biogasanlage eine Indoor-Farm mit bis zu 450 Quadratmetern horizontaler und vertikaler Anbaufläche. In der Anlage können regional an 365 Tagen im Jahr unabhängig und effizient Pflanzen angebaut und geerntet werden. Diese Indoor-Farm entsteht in Zusammenarbeit mit der schweizerischen MABEWO AG und verbindet den nachhaltigen Anbau von Microgreens und die Nutzung erneuerbarer Energiequellen”, erklärt Geschäftsführer Stefan Ruckelshaußen.

Lebensmittel sicher und effizient produzieren und einen Beitrag zur Gesundheit leisten

Aktuelle Studien offenbaren, dass weniger als 20 Prozent aller Befragten in Deutschland rundum gesund leben, das kann durch neue Anbaumethoden geändert werden, davon sind die Verantwortlichen im hessischen Groß-Gerau überzeugt. Auf dem innovativen Campus mit seinen Indoor-Farming-Modulen werden aus Samen nährstoffreiche Microgreens und Kräuter gezogen. In einem ausgeklügelten Technik-Nährstoff-Kreislauf-System, das die Muttergesellschaft MABEWO AG entwickelt hat wird gemeinsam vor Ort weiterentwickelt, für „Make a better a world“: Die Idee ist es die zukünftige Lebensmittelproduktion für eine wachsende Weltbevölkerung effizient, ressourcenschonend mit hochwertigen Lebensmitteln zu versorgen. Regional und absolut jahreszeitenunabhängig und dafür bietet der Standort im hessischen Groß-Gerau die optimalen Voraussetzungen, fügt Stefan Ruckelshaußen hinzu. Zum Wohlbefinden fließen neben dem Lebensumfeld vor allem die Themen Bewegung, Ernährung, Versorgung bis hin zur ganzheitlichen Gesundheit mit ein.

Die energetischen Ressourcen intelligent nutzen
Gewächshäuser / Food & Energy Campus Groß- Gerau GmbH

Die Frage nach der effizienten Energie

Ein wesentlicher Leitfaden für eine gute Lebensmittelherstellung, die finanziert werden muss, ist die intelligente Nutzung der Energie. Die Sonnenenergie direkt nutzen. Indoor-Farming ist eine Weiterentwicklung der Gewächshaustechnik. Mit dieser Methode, die unsere Ahnen bereits angewandt haben, können große Einsparpotenziale erwirtschaftet werden. Energie aus der Sonne wird gespeichert und in elektrische Energie umgewandelt. Die Wärme und das Licht nutzt das System direkt zur Lebensmittelproduktion. Mitten im Ballungsraum Rhein-Main-Gebiet zwischen den Großstädten Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt liegt das Gelände des Food & Energy Campus Groß-Gerau. “Mit unserer Indoor-Farming Anlage – einer modernen und neu konzipierten Form des Gewächshauses – zeigen wir, wie sich eine nachhaltige Landwirtschaft nach dem neuesten Stand der Technik als Lösung für die Klimakrise und Nahversorgung verwirklichen lässt. Mit auf dem Campus befinden sich außerdem eine Trocknungsanlage für Arznei- und Gewürzpflanzen (2000), eine Biogasanlage (2007). Die technischen Möglichkeiten sind in der heutigen Zeit vielschichtiger geworden und wir agieren genau da, wo die Produkte gebraucht werden: bei den Menschen in der Region. Langfristig wünsche ich mir, dass wir es schaffen auch die Ressourcen in den Kreislauf einzubauen, die noch nicht aktiv eingebunden sind und diese dann effektiv nutzen können. Und im nächsten Schritt das Konzept auf weitere Standorte auszuweiten”, erklärt Food & Energy Geschäftsführer.

Die Geschichte der Menschheit kennt die Evolution der Energienutzung. Das bedeutet, dass Häuser bereits durch die Öffnung nach Süden Wärme einfangen können. Aus der Baugeschichte ist bekannt, dass bereits im 5. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung das Haus des Sokrates nach diesem einfachen Prinzip funktionierte. Im Winter kann die tiefstehende Sonne weit ins Haus scheinen und Seitenwände erwärmen, die als Wärmespeicher für die Nacht dienen. Im Sommer hingegen steht die Sonne hoch und wird durch einen Dachüberstand daran gehindert, die Fassaden zu erwärmen. Die technologische Weiterentwicklung im Bereich der Energienutzung wird am Standort Groß-Gerau sichtbar. “Am Standort der Food & Energy Campus Groß-Gerau GmbH kommen diese Anlagen in Form von solarbetriebenen Indoor-Farming Containern zum Einsatz. In den Containern werden Pflanzen angebaut mit einer einzigartigen Kombination aus Vertical Farming, Photovoltaik, modernster LED Beleuchtung und einem ressourcenschonenden Bewässerungssystem. Wir nutzen die Energie der Sonne für die Indoor-Farmen und gehen damit den Gedanken Sokrates weiter. Der nächste Schritt ist die Symbiose zwischen Indoor-Farming und Biogasanlage, damit Wärme, Strom und Nährstoffe in den Kreislauf geführt werden können”, so Stefan Ruckelshaußen.

Fazit: Neue Impulse für den Alltag und der Einsatz der erneuerbaren Energien

Die Zeiten haben sich tatsächlich verändert; denn im Gesichtskreis der Entscheidungsträger in den Ländern Europas und bei der Europäischen Union ist das Wohl der künftigen Generationen gerückt. Die Energieversorgung mit erneuerbaren Energien unter der Berücksichtigung der Nachhaltigkeit und der Wertschätzung der Natur, setzt das richtige Zeichen für unsere Nachkommen, damit auch diese in einer gesunden Umwelt ihre Zukunft gestalten können. Der technologische Fortschritt ist allgegenwärtig und neue Technologien werden entwickelt, generiert und ausgebaut – also für den Alltag tauglich gemacht. Alle Zeitgenossen sind aufgefordert, die Veränderungen mit zu gestalten und daran teilzuhaben. Ob durch Wärmedämmung oder Geothermie, Solar- und Windkraft oder Biogasanlagen und Indoor-Farming-Produktionsstätten. Auf einen Nenner kommt der achtsame Umgang mit den Ressourcen also den Energiequellen und die Pflege der Umwelt, die eine beachtenswerte Veränderung bewirken. Dies kristallisiert sich im Gespräch heraus.

Die energetischen Ressourcen intelligent nutzen
Dr. Schreiber / Dozent Erwachsenenbildung & Personalberater

V.i.S.d.P

Dr. Rainer Schreiber
Dozent Erwachsenenbildung & Personalberater

Über den Autor:

Personalberater und Honorardozent Dr. Rainer Schreiber mit Studium der Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Finanzierung, Controlling, Personal- und Ausbildungswesen. Er arbeitet in der beruflichen Erwachsenenbildung und publiziert zum Thema Personalberatung, demographischer Wandel und Wirtschaftspolitik.

Kontakt:

MABEWO AG
Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
info@mabewo.com

Vertreten durch Herrn Jörg Trübl

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und schafft Lebensgrundlagen, in denen grundlegende Bedürfnisse abgedeckt werden: MABEWO nutzt Photovoltaikanlagen zur Wasser- und Stromproduktion. MABEWO ist ein verlässlicher lokaler Dienstleister, der die Lebenssituation der Menschen verbessert und Arbeitsplätze schafft. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

Pressekontakt:

MABEWO AG
Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi
Schweiz
T +41 41 817 72 00
info@mabewo.com

Print Friendly, PDF & Email
EnglishFrenchGermanItalian